Southend-on-Sea

Southend-on-Sea ist mittlerweile ein Klassiker im TOMMY-Programm.  Die Stadt bietet eine prima Kom­bi­nation aus einer lebendigen, englischen Küstenstadt und einer extrem guten Verbindung nach London. Für Gruppen, die in ihrem Programm einen besonderen London-Schwerpunkt planen, ist das der ideale Zielort. Unsere Gruppen kommen begeistert nach Deutschland zurück.

Southend liegt am nördlichen Ufer der Themse-Mün­dung und somit fast an der offenen (Nord-)See. Mit rund 200.000 Einwohnern ist es die größte Stadt der Grafschaft Essex. Große Stadtbereiche sind viktorianisch, stammen also aus dem 19. Jahrhundert. Schon früh schätzte man ganz offensichtlich die besondere Lage dieses gut erreichbaren Küstenortes vor den Toren der Haupt­stadt.

Heute ist Southend-on-Sea allerdings ein modernes und lebendiges Seebad mit vorzüglichen Einkaufs­möglichkeiten, Cafés, Theatern, Kinos, großen Parks und vielen guten Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche. Und wie jedes richtige Seebad hat natürlich auch Southend-on-Sea einen Pier. Mit rund zwei Kilometern Länge ist es das längste der Welt (und der ganze Stolz der Einwohner). Einige der Attraktionen Southends sind hier angesiedelt: ein Museum und die Seerettungsstation zeigen einige spannende Aspekte der Stadtentwicklung. Wer möchte, kann auch die Pier-Eisenbahn (!) zum Ende des Piers nehmen, dort einen Kaffee trinken und gemütlich zurückwandern. Oder wie wär`s mit einer kleinen Bootsrundfahrt ?

Besucher vom Kontinent sind in Southend-on-Sea interessanterweise deutlich seltener anzutreffen als z.B. in Hastings, Brighton oder Eastbourne; in unseren Augen durchaus ein Vorteil.

Drei große Events stehen im Jahreskalender der Stadt: die Flugschau im Mai, das Water Festival im Juni und die Großkirmes im August. Es gibt viele Parks und Gärten, auch entlang der Seafront. Andere Akti­vitäten in Stichworten: schwimmen gehen, Bowling, Billard, Besuch der Dauerkirmes am Pier (mit Achter­bahn u.ä.), das kleine SeaLife Centre (heimische Meerestiere)… Für Tagesausflüge nach London ist Southend der ideale Ausgangspunkt. Mit der Bahn dauert die Fahrt bis ins Zentrum nur 45 Minuten.

tommyname – Unterkünfte in Southend-on-Sea: Gastfamilien

Gastfamilien

Unsere Gruppen wohnen normalerweise in den Stadtteilen Leigh-on-Sea und Westcliff-on-Sea, etwa  1-2 Meilen westlich des Stadtzentrums. Es handelt sich um sym­pathische, ge­wach­sene Stadt­­teile mit ei­ge­nen kleinen Zentren und mit eigenen Bahnhöfen an der Hauptli­nie London – Southend.

Gruppen und Gastfamilien werden von Dot und Norah betreut.

Southend-on-Sea ist eine Stadt in der Grafschaft Essex an der Mündung der Themse in die Norsee. Von hier aus kommt man leicht nach Cambridge oder Canterbury – jeweils 115 km.

London liegt fast vor der Haustür: es gibt eine gute Bahnverbindung! Für Busse (zum von uns dringend empfohlenen Parkplatz an der O²-Arena in North Greenwich) sind es 63 km.

In Southend-on-Sea machbar

das längste Pier Englands
Stadtspiel „TOMMY Treasure Hunt“
Minigolf und Bowling
Kino & Sealife Adventure
Air Show der Luftwaffe (Ende Mai)
Sport und Spiel an den Stränden
diverse lokale Museen
Wanderung im Leigh National Nature Reserve (Two Tree Island)

Exkursionen

Cambridge mit Reisebus ~100 km = knapp 2 Std./Strecke
Nordseestrand von Shoeburyness ~9km = 15 Minuten
Tagestour nach London
Bahn/Nahverkehr ~45 Minuten/Strecke
mit Reisebus ~50 km = ~1-2 Std./Strecke